Zum Hauptinhalt springen

Datenschutzhinweise für Bewerber

DMSL Transport GmbH
Am Bolzenbacher Kreuz 10a
51789 Lindlar
Telefon: 02266 80580
E-Mail: info(at)dmsl.eu

Der vertrauensvolle Umgang mit personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb erfolgt unser geschäftliches Handeln in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zu Datenschutz und Datensicherheit. Uns ist sehr daran gelegen, dass Sie sich bei uns sicher fühlen. Aus diesem Grund achten wir und unser Datenschutzbeauftragter auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Der Bedeutung Ihrer uns anvertrauten Daten sind wir uns bewusst und möchten Sie im Folgenden darüber informieren:

  • für welche Zwecke Ihre (personenbezogenen) Daten verarbeitet werden,
  • wie wir mit Ihren Daten umgehen und sie schützen,
  • wem wir die Daten zur Verfügung stellen und
  • wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können.

Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, erfassen wir bestimmte Daten über Sie. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte lesen Sie sich die nachfolgenden Ausführungen aufmerksam durch.

1. Begriffsbestimmungen

Datenschutz ist ein komplexes Thema. Damit einige grundlegende Bedeutungen das Verständnis dieser Datenschutzbestimmungen erleichtern, haben wir diese für Sie zusammengetragen.

Unter einer „Auftragsverarbeitung“ (kurz AV) im Sinne des Art. 28 Datenschutz- Grundverordnung (DS-GVO) wird vereinfacht eine Dienstleistung verstanden, bei der personenbezogene Daten im Auftrag und nach Weisung des sogenannten Verantwortlichen durch einen Dienstleister (Auftragsverarbeiter nach DS-GVO) erhoben, verarbeitet und / oder genutzt werden. Bevor ein solcher Auftrag an einen Dienstleister vergeben wird, schließen wir einen speziellen Vertrag mit dem Dienstleister und stellen weitere Maßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicher.

Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf Ihrem eingesetzten Endgerät (z. B. Computer oder Smartphone) gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Ein Cookie enthält üblicherweise den Namen der besuchten Webseite, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, Informationen über das Alter des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungskennzeichen. Cookies ermöglichen den Systemen, das Gerät des Nutzers zu erkennen und eventuelle Voreinstellungen sofort verfügbar zu machen.

Dritter ist jede natürliche oder juristische Person oder Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, vgl. Art. 4 Nr. 10 DS-GVO. Es handelt sich daher z. B. nicht um einen Dritten, wenn personenbezogene Daten im Zuge einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DS-GVO an einen Dienstleister gegeben werden.

IP-Adressen sind Ziffernfolgen, die einzelnen IT-Geräten oder einer Gruppe zugeordnet werden können. Die IP dient dazu, ähnlich wie bei Postanschriften, Daten dem richtigen Empfänger zuordnen zu können.

Unter „personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, insbesondere Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Wohn-Adresse, sowie Bank- und Zahlungsdaten, aber auch Gesundheitsdaten, zu verstehen, vgl. Art. 4 Nr. 1 DS-GVO.

Verantwortlicher“ gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist jede Person oder Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Zur Förderung des Leseflusses wird nachfolgend ausschließlich die männliche Form, wie z. B. Bewerber anstatt Bewerber/-innen, verwendet. Gemeint sind in diesen Fällen, wenn nicht explizit gesondert aufgeführt, selbstverständlich beide Geschlechter.

2. Verantwortlicher

Verantwortlicher in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten ist:

DMSL Transport GmbH
Am Bolzenbacher Kreuz 10a
51789 Lindlar
Telefon: 02266 80580
E-Mail: info(at)dmsl.eu

Sollte eine andere - als die vorgenannte - Stelle „Verantwortlicher“ im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung sein, so werden Sie explizit und gesondert darauf hingewiesen, sofern dies nicht offensichtlich ist.

3. Wie werden Ihre personenbezogenen Daten erfasst und um welche Daten handelt es sich?

Um Ihre Bewerbung prüfen zu können, benötigen wir Ihre Stamm- und Kontaktdaten sowie Bewerbungsdaten. Sofern nicht ausnahmsweise eine gesetzliche Verpflichtung besteht, entscheiden Sie selbst, welche Daten Sie uns zur Verfügung stellen.

Die zugehörige Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (möglicher Beschäftigungsvertrag) und Art. 88 DS-GVO in Verbindung mit § 26 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Darüber hinaus bilden Art. 6 lit. a DS-GVO (Ihre Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO (unsere rechtliche Verpflichtung) und Art. 6 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse) alternative Rechtsgrundlagen für die unten genannten Verarbeitungstätigkeiten.

Wir erfassen nur die personenbezogenen Daten von Ihnen, die wir zur Kontaktaufnahme und für die Besetzung von Stellen innerhalb der DMSL Transport GmbHbenötigen. Hierzu zählen insbesondere Ihre persönlichen Daten mit Kontaktinformationen sowie - zur vollständigen Prüfung Ihrer Bewerbung - Informationen zu Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang, Ihren beruflichen und schulischen Qualifikationen und gegebenenfalls weitere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung mitteilen. Sofern Sie von sich aus berufsbezogene Informationen öffentlich zugänglich gemacht haben, beispielsweise durch ein Profil in einem beruflichen Sozialen Netzwerk, können wird diese Daten ebenfalls verarbeiten.

Sie können uns Informationen auf unterschiedliche Art und Weise mitteilen, je nachdem, was Ihnen am besten passt. Das kann umfassen, dass Sie:

  • Ihren Bewerbungsunterlagen per E-Mail, per Kontaktformular auf unserer Website oder postalisch an uns schicken oder
  • sich über eine Jobsuchmaschine auf Stellen bewerben, die Sie dann auf unsere Webseite weiterleitet.

Die Angabe von Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nicht verwertbar sind, wie unter anderem die Rasse, die Religion oder die Weltanschauung sowie besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 DS-GVO, unter anderem zu Krankheiten, ethnischer Herkunft sowie die politische Meinung, bitten wir nicht zu übermitteln. Dasselbe gilt für Inhalte, die geeignet sind, die Rechte Dritter zu verletzen, wie zum Beispiel Urheberrechte.

Die Frage nach der Anrede ist darin begründet, dass wir Sie in der richtigen Art und Weise anschreiben bzw. ansprechen möchten.

Gemäß Art. 13 Abs. 2 lit. e DSGVO weisen wir Sie darauf hin, dass Sie nicht verpflichtet sind, uns Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Es versteht sich jedoch von selbst, dass wir nur aussagekräftige Bewerbungen im Rahmen unseres Auswahlverfahrens berücksichtigen werden.

4. Zweck der Datenerfassung

Wenn uns Daten über Sie vorliegen, nutzen wir sie auf unterschiedliche Art und Weise. Insbesondere nutzen wir Daten über unsere Bewerber für folgende Zwecke:

  1. Personalbeschaffungsmaßnahmen,
  2. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,

4.1. Personalbeschaffungsmaßnahmen

Der Hauptgrund für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten besteht in der Kontaktaufnahme mit Ihnen und der Besetzung von Stellen innerhalb der DMSL Transport GmbH.Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die - für das konkrete Bewerbungsverfahren - zuständigen innerbetrieblichen Stellen und Fachabteilungen unseres Unternehmens weitergeleitet. Sofern Sie sich bei uns initiativ bewerben, gehen wir davon aus, dass alle in Frage kommenden Fachabteilungen - außer Sie haben diesbezüglich Präferenzen angegeben - Ihre Daten nutzen dürfen, um Ihnen eine passende freie Stelle anzubieten.  Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten an andere Unternehmen erfolgt nicht. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns zustande kommt, können wir Ihre Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, sofern dies zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Die zugehörige Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (möglicher Beschäftigungsvertrag) und Art. 88 DS-GVO in Verbindung mit § 26 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

4.2. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

In Einzelfällen können wir personenbezogene Daten von Ihnen auch verwenden (müssen), um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Weitergabe personenbezogener Daten

Wir erheben und nutzen Ihre Daten nach den gesetzlichen Vorgaben und nur für eigene Zwecke. Eine Weitergabe an sogenannte Dritte erfolgt nicht, es sei denn es besteht eine gesetzliche Verpflichtung hierzu oder Sie haben in die Weitergabe eingewilligt.

Ihre personenbezogenen Daten könnten gegebenenfalls an folgende Empfängerkategorien weitergeben oder von diesen zugegriffen werden:

  • Geschäftsführung, Personalmitarbeiter und Leiter der - für das konkrete Bewerbungsverfahren -  in Frage kommenden Fachabteilung (Die Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden zu jeder Zeit vertraulich behandelt.),
  • Steuer- oder sonstige Behörden, wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, diese Daten weiterzugeben,
  • Externe Dienstleister (IT-Dienstleister),
  • Steuerberater.

Soweit wir zur Ermöglichung unseres Angebots auf Dienstleister zurückgreifen, die in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten, haben wir selbstverständlich einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (kurz AV-Vertrag) gemäß Art. 28 DS-GVO mit unseren Dienstleistern (kurz Auftragsverarbeiter) geschlossen und bleiben dadurch weiterhin für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. Durch einen solchen Vertragsschluss gelten die eingesetzten Dienstleister nicht als sogenannte Dritte.

6. Dauer der Datennutzung / Aufbewahrung

Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem nicht entgegenstehen und wenn Sie einen Löschungsanspruch geltend gemacht haben oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Wird das Bewerbungsverfahren abgeschlossen, ohne dass wir Sie einstellen, speichern wir Ihre Daten - auf Grundlage unserer berechtigten Interessen - für weitere sechs Monate. Sofern ein Arbeitsvertrag zwischen Ihnen und uns zustande kommt, werden Ihre Bewerbungsunterlagen mit zur Personalakte genommen.  

Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten - für die Zukunft - durch uns zu widersprechen. Hierfür entstehen Ihnen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen. Es reicht auch eine formlose Mitteilung an info(at)dmsl.eu, ein Telefax oder Brief. Natürlich unterstützen wir Sie in diesen Belangen auch telefonisch.  Bitte berücksichtigten Sie, dass wir Sie im Falle eines Widerspruchs nicht weiter im Bewerbungsprozess berücksichtigen können, da wir die unter Ziffer 3 aufgeführten Daten benötigen, um Ihre Bewerbung prüfen zu können.

Sofern es von Ihnen gewünscht ist, dass wir Sie im Falle weiterer möglicher offenen Stellen kontaktieren, ergibt sich die Verarbeitungsdauer aus der erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO), die Sie uns abgeben würden. Selbstverständlich haben Sie auch im Rahmen der Einwilligung die Möglichkeit Ihre Rechte als Betroffener geltend zu machen (siehe Ziffer 10).

7. Ort der Datenverwendung

Ihre Daten werden in der Regel in Deutschland verarbeitet. Sollten wir hiervon als „Verantwortlicher“ abweichen, benachrichtigen wir Sie hierüber.

8. Datensicherheit / sichere Datenübertragung

Wir möchten Sie darüber aufklären, dass bei der Datenübertragung im Internet (z. B. via E-Mail) Sicherheitslücken auftreten können. Ein lückenloser Schutz vor dem Zugriff durch Dritte ist uns daher nicht möglich. Wir sichern unsere IT-Systeme (einschließlich der Webseite/n) mittels sogenannter technischer und organisatorischer Maßnahmen (kurz TOM) gegen ungewollte/n: Zutritt, Zugang, Weitergabe, Eingabe, Verlust und Verbreitung sowie Zerstörung und Veränderung durch Unbefugte ab.

Ihre personenbezogenen Daten werden mittels des Secure Socket Layer Codierungssystems (256 Bit SSL-Verschlüsselung) gesichert über das Internet übertragen.

9. Betroffenenrechte

Sofern Sie von Ihren Betroffenenrechten, so auch von Ihrem Recht auf Löschung bzw. Sperrung, Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer E-Mail-Adresse an info(at)dmsl.eu. Gerne können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden (Kontaktdaten siehe unten).

9.1. Auskunftsrecht

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen von Art. 15 DS-GVO können Sie selbstverständlich und jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, können Sie darüber hinaus Auskunft über die Umstände und Ausgestaltung der Verarbeitung und nähere Angaben zu den verarbeiteten Daten verlangen.

9.2. Recht auf Berichtigung

Sie können nach Art. 16 DS-GVO verlangen, dass unrichtige Angaben zu Ihrer Person berichtigt werden.

9.3. Recht auf Löschung

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen von Art. 17 DS-GVO sind Sie berechtigt, von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Das Recht auf Löschung besteht u.a. nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist für die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (bspw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können nach Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

9.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO von uns zu verlangen, Ihnen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die durch uns verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu übergeben.

9.6. Widerspruchsrecht

Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen und von uns zu verlangen, die Verarbeitung einzustellen. Das Widerspruchsrecht besteht nur in dem gesetzlich vorgesehenen Umfang. Ihrem Widerspruch können berechtigte Interessen entgegenstehen, die eine weitere Verarbeitung erforderlich machen.

9.7. Widerrufsrecht

Die von Ihnen erteilten Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie nach Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen, die die Übertragungskosten gemäß den Basistarifen übersteigen.

9.8. Mitteilungspflicht

Nach Art. 19 DS-GVO sind wir verpflichtet allen Empfänger, denen personenbezogene Daten offengelegt wurden, über Berichtigungen, Löschungen und Einschränkungen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren. Ausnahmen können hierbei bestehen, wenn dies unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Auf Verlangen unterrichten wir Sie gerne über diese Empfänger.

9.9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Wir stellen auch Ihre Rechte nach Art. 22 DS-GVO sicher. Sie bzw. Ihre Daten sind daher nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhen.

9.10. Beschwerderecht/Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht nach Art. 77 DS-GVO, sich bei einer Aufsichtsbehörde bzw. einer zuständigen Stelle zu beschweren, sofern Sie einen Grund zur Beanstandung haben sollten, insbesondere wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht in Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben und den Vorgaben dieser Datenschutzbestimmungen erfolgt.

Die Kontaktdaten der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw.de

9.11. Datenschutzbeauftragter

Brands Consulting
Herr Klaus Janzen
Auf dem Hahn 11
D-56412 Niedererbach (Westerwald)
Homepage: https://brands-consulting.eu
E-Mail: dmsl(at)nrw.brands-consulting.eu

bzw. auch gerne über die Anschrift der DMSL Transport GmbHan den Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter - persönlich -
DMSL Transport GmbH
Am Bolzenbacher Kreuz 10a
51789 Lindlar

10. Änderungen der Datenschutzbestimmungen

Die fortschreitende Technik, gesetzliche Vorgaben oder auch geänderte Abläufe können sich, u. a. auch auf diese Datenschutzhinweise, auswirken. Wir behalten uns daher das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

Die jeweils aktuelle Fassung der Datenschutzhinweise finden Sie auf dieser Webseite. Bitte besuchen Sie diese Unterseite der Homepage regelmäßig, um sich über die geltenden Bestimmungen zu informieren.

11. Allgemeine Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Datenschutzerklärung für weitere Informationen im Hinblick auf die Nutzung unseres Webauftrittes.

Stand: 24.07.2019

Lagerannahmezeiten

LagerannahmezeitenLindlar

Montag bis Freitag

8-15 Uhr

 Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail um vorab die Anlieferungszeit abzusprechen.

avis@dmsl.eu